Discussion:
Ach, wie war das Reisen doch zudem (1963) ...
(zu alt für eine Antwort)
Will Berghoff
2014-02-13 11:04:45 UTC
Permalink
... für Reisende bequem:

In einem Zugbegleiter (TEE31) von August 1963 fand ich eine auffällige
Verbindung.

Um 09:38 verkehrt ein E nach Ohligs mit Kurswagen(!) nach Remscheid (an
10:41). Reisezeit also 1h 3min. Ob das eine Triebwagengruppe war?

Und heute?

ICE + ABR zum Hochpreis 1:07, ansonsten 1:16 oder deutlich mehr,
teilweise 2xum oder Bus.
Will Berghoff
2014-02-13 11:06:29 UTC
Permalink
Post by Will Berghoff
In einem Zugbegleiter (TEE31) von August 1963 fand ich eine
auffällige Verbindung.
Ab Köln, ich vergaß das zu erwähnen, sorry.
Post by Will Berghoff
Um 09:38 verkehrt ein E nach Ohligs mit Kurswagen(!) nach Remscheid
(an 10:41). Reisezeit also 1h 3min. Ob das eine Triebwagengruppe
war?
Oliver Schnell
2014-02-17 07:50:14 UTC
Permalink
Post by Will Berghoff
Post by Will Berghoff
In einem Zugbegleiter (TEE31) von August 1963 fand ich eine
auffällige Verbindung.
Ab Köln, ich vergaß das zu erwähnen, sorry.
Ich hab nur ein Kursbuch von 1953 zur Hand. Darin gab es 3 x tgl. einen
durchgehenden ST (Nahschnellverkehr mit Triebwagen), der 2. und 3.
Klasse führend Köln - Remscheid-Lennep fuhr - allerdings ohne gemeinsame
Führung mit anderen Zügen auf Köln - Solingen.

Oliver Schnell
Klaus von der Heyde
2014-02-17 20:05:35 UTC
Permalink
Post by Oliver Schnell
Ich hab nur ein Kursbuch von 1953 zur Hand. Darin gab es 3 x tgl.
einen durchgehenden ST (Nahschnellverkehr mit Triebwagen), der 2.
und 3. Klasse führend Köln - Remscheid-Lennep fuhr - allerdings ohne
gemeinsame Führung mit anderen Zügen auf Köln - Solingen.
Welche Strecke befuhr der ab Opladen?
Solingen und Remscheid Hbf oder Burscheid und Wermelskirchen?
Letzteres würde auch keinen Fahrtrichtungswechsel bedingen.

Klaus
Oliver Schnell
2014-02-18 07:35:49 UTC
Permalink
Post by Klaus von der Heyde
Post by Oliver Schnell
Ich hab nur ein Kursbuch von 1953 zur Hand. Darin gab es 3 x tgl.
einen durchgehenden ST (Nahschnellverkehr mit Triebwagen), der 2.
und 3. Klasse führend Köln - Remscheid-Lennep fuhr - allerdings ohne
gemeinsame Führung mit anderen Zügen auf Köln - Solingen.
Welche Strecke befuhr der ab Opladen?
Solingen und Remscheid Hbf oder Burscheid und Wermelskirchen?
Letzteres würde auch keinen Fahrtrichtungswechsel bedingen.
Köln - Solingen-Ohligs - Solingen Hbf - Remscheid Hbf -
Remscheid-Lennep, also mit Fahrtrichtungswechsel.
Die Strecke über Wermelskirchen wies 1953 keinerlei Durchbindungen auf.

Kann jemand was zu den vermutlich eingesetzen Triebwagen sagen?
schienenbusse waren es nicht, die waren im Kursbuch mit der Zuggattung
"To" bezeichnet worden.

Oliver schnell
Bodo G. Meier
2014-02-18 08:26:54 UTC
Permalink
Post by Oliver Schnell
Post by Klaus von der Heyde
Post by Oliver Schnell
Ich hab nur ein Kursbuch von 1953 zur Hand. Darin gab es 3 x tgl.
einen durchgehenden ST (Nahschnellverkehr mit Triebwagen), der 2.
und 3. Klasse führend Köln - Remscheid-Lennep fuhr - allerdings ohne
gemeinsame Führung mit anderen Zügen auf Köln - Solingen.
Welche Strecke befuhr der ab Opladen?
Solingen und Remscheid Hbf oder Burscheid und Wermelskirchen?
Letzteres würde auch keinen Fahrtrichtungswechsel bedingen.
Köln - Solingen-Ohligs - Solingen Hbf - Remscheid Hbf -
Remscheid-Lennep, also mit Fahrtrichtungswechsel.
Die Strecke über Wermelskirchen wies 1953 keinerlei Durchbindungen auf.
Kann jemand was zu den vermutlich eingesetzen Triebwagen sagen?
schienenbusse waren es nicht, die waren im Kursbuch mit der Zuggattung
"To" bezeichnet worden.
Hier gibt es einen VT 36.5 in Lennep zu sehen, der als "Leistung von
Remscheid-Lennep nach Köln Hbf" bezeichnet wird:

http://www.bahnen-wuppertal.de/html/bahnhof-lennep.html

11. Foto von oben.

Gruss,
Bodo
Will Berghoff
2014-02-18 08:33:19 UTC
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Hier gibt es einen VT 36.5 in Lennep zu sehen, der als "Leistung von
http://www.bahnen-wuppertal.de/html/bahnhof-lennep.html
11. Foto von oben.
Zitat daraus: "Mit dem Triebwagen war in Solingen-Ohligs ein bequemer
Richtungswechsel möglich." Das war dann ja wohl der Kurswagen aus dem
Zugbegleiter.

Falls mir jemand auch noch beantworten kann, warum der
Einheitsabteilwagen neben dem VT36 508 diese hellen Zierstreifen hat
(wie ein früher MITROPA-Speisewagen), wäre mir sehr geholfen.

Gruß
Will
Bodo G. Meier
2014-02-18 10:26:59 UTC
Permalink
Post by Will Berghoff
Post by Bodo G. Meier
Hier gibt es einen VT 36.5 in Lennep zu sehen, der als "Leistung von
http://www.bahnen-wuppertal.de/html/bahnhof-lennep.html
11. Foto von oben.
Zitat daraus: "Mit dem Triebwagen war in Solingen-Ohligs ein bequemer
Richtungswechsel möglich." Das war dann ja wohl der Kurswagen aus dem
Zugbegleiter.
Apropos Kurswagen: gleiche Seite, 4. Foto von unten.
Kurswagen Remscheid-Lennep - München Hbf! :-o

Gruss,
Bodo
Will Berghoff
2014-02-18 11:16:31 UTC
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Post by Bodo G. Meier
http://www.bahnen-wuppertal.de/html/bahnhof-lennep.html
Apropos Kurswagen: gleiche Seite, 4. Foto von unten.
Kurswagen Remscheid-Lennep - München Hbf! :-o
An München 18:12 - ist doch ideal.

Ja, es gab damals lustige D-Züge. So z.B. den Studenten-D-Zug spätabends
Basel SBB-Karlsruhe-Bruchsal-Heidelberg-Mannheim, der aus 2 Bm bestand
und Sonntags immer überfüllt war, aber nicht reserviert werden konnte.

Übrigens lese ich heute, dass ab Frühjahr die ARZ von Düsseldorf und
Berlin nach München wegen fehlender DDm als SEV gefahren werden. Krass.

Gruß
Will
Bodo G. Meier
2014-02-18 11:32:57 UTC
Permalink
Post by Will Berghoff
Post by Bodo G. Meier
Post by Bodo G. Meier
http://www.bahnen-wuppertal.de/html/bahnhof-lennep.html
Apropos Kurswagen: gleiche Seite, 4. Foto von unten.
Kurswagen Remscheid-Lennep - München Hbf! :-o
An München 18:12 - ist doch ideal.
Ja, es gab damals lustige D-Züge. So z.B. den Studenten-D-Zug spätabends
Basel SBB-Karlsruhe-Bruchsal-Heidelberg-Mannheim, der aus 2 Bm bestand
und Sonntags immer überfüllt war, aber nicht reserviert werden konnte.
D-Zug, sonntags...
Oft habe ich während meiner Fahrenszeit bei der /Reederei mit den grauen
Schiffen/ die Wochenendheimreise nach Freiburg nicht auf mich genommen.
Aber wenn, dann musste ich schon am Sonntag mittags wieder einen D-Zug
gen Norden besteigen. Der fuhr auch mal von Kassel "irgendwie" über die
Kurve an Altenbeken vorbei nach Hannover. Was schon eine nette
Abwechslung zum häufigeren Weg mit Blick auf die "Zonengrenze" bei Bad
Sooden-Allendorf war...

Gruss,
Bodo
U***@web.de
2017-03-24 11:51:31 UTC
Permalink
Moin,
Post by Will Berghoff
Ja, es gab damals lustige D-Züge. So z.B. den Studenten-D-Zug spätabends
Basel SBB-Karlsruhe-Bruchsal-Heidelberg-Mannheim, der aus 2 Bm bestand
und Sonntags immer überfüllt war, aber nicht reserviert werden konnte.
Bis wann etwa gab es den mit nur zwei Wagen und nur zweiter Klasse?

Gruß, ULF

frank paulsen
2014-02-14 09:50:00 UTC
Permalink
Post by Will Berghoff
In einem Zugbegleiter (TEE31) von August 1963 fand ich eine auffällige
Verbindung.
Um 09:38 verkehrt ein E nach Ohligs mit Kurswagen(!) nach Remscheid
(an 10:41). Reisezeit also 1h 3min. Ob das eine Triebwagengruppe war?
Und heute?
ICE + ABR zum Hochpreis 1:07, ansonsten 1:16 oder deutlich mehr,
teilweise 2xum oder Bus.
die regulaere fahrzeit zwischen Köln und RS betraegt zwischen 54 und 58
minuten.

das wird aktuell nicht erreicht, weil die zuege nicht ueber die kaputte
Müngstener Brücke verkehren koennen, sondern ueber Wuppertal fahren
muessen.
--
frobnicate foo
Will Berghoff
2014-02-14 11:24:08 UTC
Permalink
Am 14.02.2014 10:50, schrieb frank paulsen:
...
Post by frank paulsen
Post by Will Berghoff
Um 09:38 verkehrt ein E nach Ohligs mit Kurswagen(!) nach Remscheid
(an 10:41). Reisezeit also 1h 3min. Ob das eine Triebwagengruppe war?
Und heute?
ICE + ABR zum Hochpreis 1:07, ansonsten 1:16 oder deutlich mehr,
teilweise 2xum oder Bus.
die regulaere fahrzeit zwischen Köln und RS betraegt zwischen 54 und 58
minuten.
das wird aktuell nicht erreicht, weil die zuege nicht ueber die kaputte
Müngstener Brücke verkehren koennen, sondern ueber Wuppertal fahren
muessen.
Ja, schon klar - aber gäbe es eine umsteigefreie Verbindung Köln
Hbf-Remscheid, wenn die Müngstener uneingeschränkt befahrbar wäre?

Oder gibt es natürlich undenkbare Zusammenhänge zischen der Tasache,
dass die Deutsche Bahn AG derzeit die Verbindung nach Remscheid nicht im
Auftrag des Landes bedient, und den dringenden Bauarbeiten auf der Strecke?
Klaus von der Heyde
2014-02-14 17:08:34 UTC
Permalink
Post by Will Berghoff
Ja, schon klar - aber gäbe es eine umsteigefreie Verbindung Köln
Hbf-Remscheid, wenn die Müngstener uneingeschränkt befahrbar wäre?
Wohl nicht, denn außer dem Fahrtrichtungswechsel in Solingen
Oh^H^HHauptbahnhof spricht auch noch die fehlende Elektrifizierung
über genannte Brücke dagegen.

Klaus
Will Berghoff
2014-02-17 08:21:51 UTC
Permalink
Post by Klaus von der Heyde
Post by Will Berghoff
Ja, schon klar - aber gäbe es eine umsteigefreie Verbindung Köln
Hbf-Remscheid, wenn die Müngstener uneingeschränkt befahrbar wäre?
Wohl nicht, denn außer dem Fahrtrichtungswechsel in Solingen
Oh^H^HHauptbahnhof spricht auch noch die fehlende Elektrifizierung
über genannte Brücke dagegen.
Ach, hier laufen auch Talente weiter unter dem wunderbaren Fahrdraht bis
zum Strandbahnhof...
frank paulsen
2014-02-16 21:44:56 UTC
Permalink
Post by Klaus von der Heyde
Post by Will Berghoff
Ja, schon klar - aber gäbe es eine umsteigefreie Verbindung Köln
Hbf-Remscheid, wenn die Müngstener uneingeschränkt befahrbar wäre?
Wohl nicht, denn außer dem Fahrtrichtungswechsel in Solingen
Oh^H^HHauptbahnhof spricht auch noch die fehlende Elektrifizierung
über genannte Brücke dagegen.
letzteres ist nicht soo furchtbar schlimm, waere dann halt eine weitere
diesel-S-bahn neben der S28 und natuerlich den aktuell verkehrenden
durchlaeufern nach D :)
--
frobnicate foo
frank paulsen
2014-02-14 19:32:12 UTC
Permalink
Post by Will Berghoff
Ja, schon klar - aber gäbe es eine umsteigefreie Verbindung Köln
Hbf-Remscheid, wenn die Müngstener uneingeschränkt befahrbar wäre?
davon wuerde ich nicht ausgehen: man hat vor ein paar jahren die
verkehrsfluesse untersucht, und sich dann fuer (einzelne) durchbindungen
nach Düsseldorf entschieden.

ich habe damit gewisse bauchschmerzen, weil das der puenktlichkeit auf
dem s-bahn-netz nicht zutraeglich ist. aber fuer die pendler ist es
natuerlich sehr angenehm.
Post by Will Berghoff
Oder gibt es natürlich undenkbare Zusammenhänge zischen der Tasache,
dass die Deutsche Bahn AG derzeit die Verbindung nach Remscheid nicht
im Auftrag des Landes bedient, und den dringenden Bauarbeiten auf der
Strecke?
die ueberziehung der reparaturzeit begann schon zu einer zeit, als DB
Regio dort noch unterwegs war, und fuer DB Netz bedeutet jeder
zusaetzliche sperrtag nicht nur hoehere baukosten, sondern auch
verlorene einnahmen aus dem trassenverkauf.

ich bin ja grosser freund von verschwoerungstheorien, aber die lassen
das sicher nicht so laufen, um Abellio zu schaden.

wenn ueberhaupt, wollen sie die bruecke loswerden, aber das glaube ich
mitlerweile nicht mehr: ich fuerchte, die sind einfach dumm.
--
frobnicate foo
Ingo Siekmann
2014-02-15 12:36:28 UTC
Permalink
Am 14.02.2014 20:32, schrieb frank paulsen:
-snip
Post by frank paulsen
ich bin ja grosser freund von verschwoerungstheorien, aber die lassen
das sicher nicht so laufen, um Abellio zu schaden.
wenn ueberhaupt, wollen sie die bruecke loswerden, aber das glaube ich
mitlerweile nicht mehr: ich fuerchte, die sind einfach dumm.
Vielleicht ist es das gleiche Problem wie bei der Post?

Eine ehemalige Quasi-Behörde, in der viele Mitarbeiter noch die
Beamtenmentalität pflegen.
Bis auf das Management. Das sind Flachw*****, die man aus anderen
Unternehmen abgeworben hat, weil sie toll Betriebe sanieren können und
die Hedgefonds glücklich machen, von der eigentlichen Aufgabe (hier
Personen und Fracht von A nach B befördern) aber keine Ahnung haben?

Bye
Ingo
Loading...