Discussion:
Um Gerstungen (war: D-Zug gleicher Zuschlag wie IC?)
(zu alt für eine Antwort)
U***@web.de
2019-03-18 11:02:35 UTC
Permalink
Nicht ganz. Bis zur Eröffnung der Umgehungstrecke über Förtha 1961 (?)
war Gerstungen gar kein Grenzbahnhof. Um die Problematik der
mehrmaligen "Grenzquerung" zu umgehen, hat die DDR den Bahnhof Wartha
als "Grenzübergangsbahnhof" genutzt. Nach der Eröffnung der Strecke
nach Förtha wurde (konnte man) die Strecke Gerstungen Wartha nicht
mehr befahren, dafür sorgte die DDR und Gerstungen wurde als (neuer)
Grenzbahnhof in Betrieb genommen.
Nach anderen Informationen wurde trotz Eröffnung der Strecke über
Förtha 1963 die Altstrecke über Herleshausen mit einem
Güterzug bis 1978 betrieben.

Gruß, ULF
e***@gmail.com
2019-03-19 11:33:05 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Nach anderen Informationen wurde trotz Eröffnung der Strecke über
Förtha 1963 die Altstrecke über Herleshausen mit einem
Güterzug bis 1978 betrieben.
Gruß, ULF
Ja die Strecke wurde bis 1978 weiter betrieben mit westdeutschem DR Personal; nach 1978 wurde die Strecke noch betriebsfähig unterhalten
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,6387126
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,6393829,6393829
Loading...